Die Cembalistin Elina Albach vermittelt Barockmusik. Foto: Neda Navaee

Die Cembalistin Elia Albach hat Claudio Monteverdis Barockoper „Orfeo“ mit einem kammermusikalischen Ensemble neu arrangiert. Der Livestream ist am Sonntag, 25. April, ab 20 Uhr im Netz zu erleben.

Esslingen - In der Musikgeschichte hat die Oper „L’Orfeo“ von Claudio Monteverdi aus dem 17. Jahrhundert eine besondere ­Bedeutung. Vielen gilt die sogenannte ­Favola in Musica als die erste Oper ­überhaupt. Die Oper besteht aus einem Prolog und fünf Akten. Die freie Wiedergabe der ­griechischen Sage von Orpheus und Eurydike ist an diesem Sonntag, 25. April, ab 20 Uhr im Livestream auf der Homepage des Esslinger Podium Festivals zu erleben. „Wir wollten den Kopf nicht in den Sand stecken, auch wenn das Festival nun erst im Sommer oder noch später stattfinden kann.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar