Der Tritschler-Neubau am Stuttgarter Marktplatz im Jahr 1904. Foto: privat/z

Der Ursprung des Haushaltswaren-Unternehmens geht auf das grüne Waldglas aus dem Schwarzwald zurück – heute hat das Traditionsunternehmen am Marktplatz rund 40 000 Artikel im Sortiment.

Die Geschichte von Tritschler beginnt Anfang des 18. Jahrhunderts. Damals wanderte ein Teil der Schwarzwälder Glasträger nach Osten, Richtung Stuttgart. Mit schwer beladenen Rückentragen ließen die jungen Männer ihre Familien und die heimatlichen Glashütten hinter sich, um ein neues Absatzgebiet für das grüne Waldglas aus dem Schwarzwald zu finden. Es war vor allem bei Apothekern beliebt, da es die wertvollen medizinischen Inhalte vor Lichteinfall und damit vor dem Verderben schützte. Noch heute bildet das Logo von Tritschler ein stilisiertes Glas im „Tritschler-T“ ab und verweist mit dem Schriftzug „seit 1723“ auch auf das Gründungsjahr.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.