Archivfoto: Bulgrin Foto: Archivfoto: Bulgrin - Archivfoto: Bulgrin

Die Sanierung der Brücke Augustinerstraße/Geiselbachstraße startet ab dem 13. Mai in die letzte Bauphase. Zu der Zeit kann die Bushaltestelle Kleiner Markt nicht angefahren werden.

Esslingen (red) Die Sanierung der Brücke Augustinerstraße läuft auf die Zielgerade. Am Dienstag, 7. Mai wird die aktuelle Bauphase V bei der Sanierung Brücke Augustinerstraße durch eine einwöchige „Zwischenphase“ abgelöst. Ab dem 13. Mai wird dann die letzte Bauphase VI, die bis Ende Juni andauert, eingerichtet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Esslingen.

Jedoch kann die Bushaltestelle Kleiner Markt ab dem 13. Mai nicht mehr angefahren werden. Innerhalb von fünf Wochen soll die Haltestelle in Fahrtrichtung ZOB barrierefrei ausgebaut werden. Auch eine der beiden Fahrspuren in Richtung ZOB muss für diese Zeit gesperrt werden. Fahrgäste sollen auf die Haltestellen Neckar Forum oder Schelztor ausweichen, empfiehtl Rathaussprecher Michael Botsch.

Die Geiselbachstraße bleibt weiter nur in südlicher Richtung befahrbar. Die zugehörige Umleitung über die Rotenacker-, Kirchacker- und Barbarossastraße ist ausgeschildert.

Von der Geiselbachstraße kommend, kann in der Zwischenphase bis 13. Mai nur nach rechts in Richtung Bahnhof gefahren werden. Ein Abbiegen nach links Richtung Neckar-Forum ist in dieser Zeit nicht möglich.

Ab dem 13. Mai wird die Mittelinsel im Bereich der Ausfahrt Mittlere Beutau dann wieder hergestellt. Das Abbiegen ist dann wieder in beide Richtungen möglich.

Der Fußgängerverkehr im Bereich um den Salemer-Pfleghof und die Unterführung Untere Beutau wird mit zunehmendem Baufortschritt wieder freigegeben.

Unter www.baustellen.esslingen.de gibt es weitere Informationen zu den Sanierungsarbeiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: