Die Bürgerseen bei Kirchheim sind auch auf Radwegen gut erreichbar. Quelle: Unbekannt

Knapp acht Kilometer – fast ausschließlich im Wald zwischen Nürtingen und Kirchheim/Teck – gilt es bei dieser kleinen Wanderung durch die Region zu bewältigen.

NürtingenViel Wald, drei kleine, nebeneinanderliegende Seen und ein großer Segelflugplatz: Das ist unsere heutige kleine Rundwanderung über knapp acht Kilometer – fast ausschließlich im Wald zwischen Nürtingen und Kirchheim/Teck. Wir starten beim Wanderparkplatz am Sportgelände von Nürtingen-Reudern (Hülenbergstraße 75). Es geht durch den Talwald zu den Bürgerseen, dann weiter zum Segelflugplatz und von dort auf einem anderen Waldweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Vom Parkplatz am Sportgelände Reudern geht es zunächst am Waldrand entlang und bereits nach wenigen Metern in den Wald. Auf der rechten Seite informiert eine Tafel über die Auswirkungen des Orkans „Lothar“, der 1999 in Süddeutschland wütete und auch den Talwald in Mitleidenschaft gezogen hat. Hier nach links abbiegen und dem beschilderten Radweg in Richtung Bürgerseen folgen.

Kurz vor der nächsten Abzweigung überquert man einen kleinen Bach und biegt erst links ab und nach circa 100 Meter dann nach rechts in einen Waldweg. Auf diesem wandern wir immer weiter geradeaus, queren dabei einen anderen Waldweg und gehen weiter bis zu einer Lichtung.

In einer Links- und einer leichten Rechtskurve geht es etwas bergab, dann erreicht man eine Schranke und kommt kurz danach zum Kiosk an den Bürgerseen. Hier nach rechts auf den asphaltierten Weg abbiegen und nach einer kurzen Wegstrecke vor dem ersten See nach links gehen und die beiden größeren Seen auf der Seite der Hahnweide umrunden.

An der Hahnweide entlang

Dann stößt man wieder auf den asphaltierten Wander- beziehungsweise Radweg, geht nach links, vorbei am oberen, dritten See und dann noch ein kurzes Stück, bis der Lehrpfad nach rechts in den Wald führt. Dem Waldlehrpfad folgen. Es geht vorbei an Fuchsbau und Baummemory, wo sich aber auch ein Verweilen lohnt. Der Weg führt weiter bis zum nächsten größeren Querweg am Ende des Segelflugplatzes Hahnweide. Wer will, kann hier noch rund einen Kilometer weiter, zum Flughafen-Restaurant wandern und einkehren (montags geschlossen). Von der Terrasse dort kann man – bei entsprechendem Flugbetrieb – auch gut die Segelflugzeuge starten und landen sehen.

Ansonsten weist nach dem Flugplatzgelände ein Wegeschild nach rechts in Richtung Nürtingen. Von hier aus führt ein asphaltierter Weg, der auch für Radfahrer offen ist, zurück zu den Bürgerseen. Am oberen See biegt man in den Waldweg mit der Markierung „Blaue Raute“ nach links ein in Richtung „Wechseleiche“ (beschildert). Etwa 200 Meter, nachdem man die Wechseleiche passiert hat, führt der Weg mit dem „Blauen Dreieck“ nach rechts in Richtung Reudern und wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt am Sportgelände.stnue/jp

Strecke, Zeit und Einkehr

7,7 km, 1,5 bis zwei Stunden, 125 Höhen-/Tiefenmeter. – Einkehrmöglichkeiten: Flugplatz-Restaurant Hahnweide, Mo zu). – Kiosk an den Bürgerseen in der warmen Jahreszeit täglich geöffnet. – Das 19. Oldtimer-Fliegertreffen auf der Hahnweide steigt vom 13. bis 15. September 2019. – Empfohlen zur Mitnahme: Wanderkarte Reutlingen / Bad Urach (mit Radwegen), 1:35 000, Landesamt für Geoinformation, 5,20 Euro, www.lgl-bw.de – Quelle: www.nuertingen.de (Freizeit, Wandern)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: