Auch ein Polizeihubschrauber war in Reichenbach im Einsatz (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Julian Strate/Julian Stratenschulte

Nach einem Alarm auf dem Gelände einer Reichenbacher Autoverwertungs-Firma hat die Polizei drei Tatverdächtige in der Nähe festgenommen.

Reichenbach - Nach einer Alarmauslösung auf dem Gelände einer Autoverwertung in der Heinrich-Otto-Straße konnten am Freitagabend im Verlauf der nachfolgenden Fahndungsmaßnahmen drei tatverdächtige Männer mit rumänischer Staatsangehörigkeit vorläufig festgenommen werden. Um 23.15 Uhr wurde der Polizei von der verantwortlichen Alarmfirma mitgeteilt, dass sich unbefugte Personen auf dem Firmenareal befinden würden. Nach der Anfahrt von mehreren Streifenwagenbesatzungen konnten auf dem Firmengelände selbst zunächst keine Personen mehr festgestellt werden. Die drei Tatverdächtigen im Alter von 21, 40 und 60 Jahren wurden schließlich in Tatortnähe aufgespürt und vorläufig festgenommen. Bei den Einsatzmaßnahmen wurden die Beamten am Boden durch einen Polizeihubschrauber unterstützt. Ob die Tatverdächtigen tatsächlich etwas entwendeten, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die Tatverdächtigen nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder auf freien Fuß gesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: