Ein eher ungewöhnliches Mittel, um in eine Bank einzubrechen: Eine Kettensäge. (Symbolbild) Foto: imago/Photoshot/Construction Photography/imago stock&people

Mit einer Kettensäge bewaffnet haben Unbekannte eine Bank in Wechingen heimgesucht. Mit 500 Euro Beute flüchteten die Täter.

Wechingen - In Nordschwaben sind Einbrecher mit einer Kettensäge in eine Bank eingebrochen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatten die Täter anschließend 500 Euro Bargeld aus der Kasse gestohlen.

Die Einbrecher waren bereits in der Nacht zum Dienstag in die Bank im bayerischen Wechingen (Landkreis Donau-Ries) eingestiegen. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise, da die Täter wegen der schweren Werkzeuge wohl ein Auto dabei hatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: