Lecker essen in der Region. Foto: Symbolbild: pixabay - pixabay

Seit Jahren schwebt Ihnen der Traum von einem eigenen Restaurant, einen Cafè oder einer Bar in Esslingen vor? Sie haben jedoch nicht wirklich viel Erfahrung in der Führung eines gastronomischen Geschäftes? Nun gibt es zwei Wege. Anreisser

Seit Jahren schwebt Ihnen der Traum von einem eigenen Restaurant, einen Cafè oder einer Bar in Esslingen vor? Sie haben jedoch nicht wirklich viel Erfahrung in der Führung eines gastronomischen Geschäftes? Nun gibt es zwei Wege. Entweder Sie beschreiten eher unsicheres Terrain. Hierbei starten Sie mit Ihrer Idee einfach durch. In den Jahren müssen Sie lernen, wie sich die Buchhaltung, das Management und vieles mehr eines solchen gastronomischen Geschäfts führt. Oder Sie wählen eine etwas leichtere Alternative. Das Eröffnen mittels eines Franchise Unternehmens ist in den letzten Jahren zu einem echten Hit geworden. Denn das Konzept des Ladens steht bereits und auch die kompetente Unterstützung können Sie immer wieder in Anspruch nehmen. Für Sie als Gründer eine sichere Alternative, die Ihre eigene Freiheit sowie Kreativität bezüglich des Restaurants jedoch ein wenig einschränkt.

Ein passendes Franchisesystem finden

Damit die Gründung gelingt, sollten Sie einen Partner an Ihrer Seite wissen, der Ihren Vorstellungen entspricht. Gastronomie Franchise gibt es zu hunderten im Netz. Mit wenigen Mausklicks können Sie sich durch die digitalen Börsen klicken. Doch welches System passt zu Ihren Wünschen? Fokussieren Sie sich zunächst einmal auf Ihre Vorstellungen? Soll es sich um ein Restaurant mit zahlreichen warmen Speisen handeln oder eher um ein Café, bei dem Kaffee und Kuchen das Tagesgeschäft ausmachen? Zudem sollten Sie sich fragen, wie lange die Kunden verweilen sollen. In manchen Franchise-Ketten steht die Schnelligkeit im Vordergrund. Hier soll der Kunde kaufen, verzehren und wieder gehen. Hingegen gibt es andere Ketten, deren Konzept das Verweilen der Kunden begrüßt.

Nachdem Sie diese Aspekte ausfindig gemacht haben, geht es an die Suche. Es gibt viele Konzepte, die sicherlich Ihren Vorstellungen entsprechen. Doch bei der Suche werden Sie feststellen, dass auch die Franchise-Unternehmen einen gewissen Anspruch an Sie hegen. Denn meist werden in den Ausschreibungen Daten wie das Eigenkapital, die eigene Erfahrung oder auch der Standort des Restaurants vorgeschrieben. Blieben Sie sich treu. Einem Konzept zuzusagen, dass nicht zu hundert Protzen zu Ihnen passt, kann schnell in Frustration umschlagen. Es ist besser, eine lange Suche durchzustehen und am Ende den passenden Kooperationspartner zu finden, als voreilig unglücklich machende Kompromisse zu treffen.

Küchenausrüstung darf nicht fehlen

Ohne einen kompetenten Partner, der Ihnen mit einer Ausrüstung für Ihre Küche zur Seite steht, geht in der Gastronomie gar nichts. Schließlich müssen frische Speisen zubereitet, Getränke und Nahrungsmittel gekühlt werden. Gläser, Teller und Besteck müssen nach jedem Kunden gründlichste gereinigt werden und auch das Geschirr darf nicht fehlen.
Hier geht es zur Homepage von Gastprodo. Es handelt sich um einen Anbieter von Gastronomieprodukten, die Ihnen sicherlich die ersten Hürden deutlich erleichtern kann. Für eine hochwertige Gastronomie in Esslingen sollten Sie nicht nur Töpfe und Pfannen, sondern auch geeignete Kühlschränke, Herde und Backöfen zur Verfügung haben.

Der Standort - Viele Faktoren spielen zusammen

Sollte Ihnen Ihr Panter den Standort noch nicht vorschreiben, können Sie ihn selbst aussuchen. Wo gibt es in Esslingen und Umgebung mögliche Laufkundschaft? Wie sind die Parkmöglichkeiten an der von Ihnen ausgesuchten Stelle? Wie viel Platz gibt es für einen Außenbereich, der im Sommer sicherlich zahlreiche Kunden und Kundinnen locken wird?

Beachten Sie die neuen Regelungen zur Bonpflicht

Im Jahr 2020 soll sich bezüglich des Kassenbons alles ändern. Wenn Kunden früher nicht auf diesen bestanden, landete er gezielt in der Mülltonne oder wurde gar nicht erst gedruckt. Doch durch jahrelange fingierte Kassen, Tricks der Verkäuferinnen und Verkäufer und mehr muss der Staat feststellen, dass es ohne die Pflicht des Kassenbons nicht mehr geht. Daher tritt im Januar 2020 ein Gesetz in Kraft, das alle Restaurants, Geschäfte, Kiosk und mehr dazu verpflichtet, den Kunden einen Bon auszuhändigen. Der Kunde ist hierbei verpflichtet, diesen mitzunehmen. Auch wenn Gaststätten wie beispielsweise das Karlsruher Restaurant «Gasthaus Gutenberg» gegen diese Neuauflagen protestieren, sie werden durchgesetzt - zum Leid von Gaststättenbetreibern wie Ihnen.
Wenn Sie nun endlich mit Ihrem eigenen Restaurant oder Imbiss durchstarten, gilt es, hieran zu denken. Denn schon ein einziger vergessener Bon kann zu massiven Problemen mit den Prüfinstitutionen führen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: