Egon Hanusz soll das TVB-Spiel lenken. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Der Ungar Hanusz wirkt auf den ersten Blick mit seinen 1,77 Meter nicht wie ein typischer Handballer. Doch der Neuzugang des TVB will auf dem Feld Taten sprechen lassen – schließlich gibt es in der Familie sogar eine Olympiasiegerin.

Zell am Ziller - Bei seinem ersten offiziellen Termin für den TVB Stuttgart wollte Egon Hanusz ganz pünktlich sein. Als er im Garten des Hotels Theresa in Zell am Ziller, wo der Handball-Bundesligist bis Mittwoch sein Trainingslager absolviert, zum Gespräch erschien, war zunächst allerdings Trainer Roi Sanchez an der Reihe. Also musste sich der 23-Jährige etwas gedulden, genau wie später beim Testspiel gegen Schwaz Handball. Da kam der Ungar erst Mitte der ersten Hälfte zum Zuge, ließ dann aber gleich seinen Tatendrang erkennen: Er lenkte das Spiel und ging auch dahin, wo es wehtut. Hanusz ist der neue Spielmacher beim TVB Stuttgart, wo ihm in jungen Jahren also eine Schlüsselrolle zukommt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: