In der Stadt Ebersbach an der Fils (Kreis Göppingen) ist am Sonntagabend wegen des Hochwassers Vollalarm ausgerufen worden. Foto: SDMG/SDMG / Kohls

In der Stadt Ebersbach an der Fils (Kreis Göppingen) ist am Sonntagabend wegen des Hochwassers Vollalarm ausgerufen worden. Das bedeutet, dass alle Feuerwehren im Einsatz sind. So ist die Lage.

In der Stadt Ebersbach an der Fils bei Stuttgart ist am Sonntagabend wegen des Hochwassers Vollalarm ausgerufen worden. Das heißt, alle Feuerwehrkräfte sind im Einsatz.

An der Bundesstraße 10 haben Wassermassen eine Lärmschutzwand durchbrochen und die Straße überflutet, wie auf einem Video zu sehen ist, das die Stadt am späten Sonntagabend auf ihrer Facebookseite veröffentlichte.

An die Bevölkerung wurde eine eindringliche Warnung gerichtet: „Bitte bleiben Sie Zuhause und kommen Sie nicht zu den Einsatzstellen. Es herrscht teilweise Lebensgefahr, wie Sie auf dem Video sehen können. Laufen Sie bitte nicht in das Wasser rein, überall könnten Schachtdeckel geöffnet sein, die Sie nicht erkennen können!!!“ Die Menschen sollten nicht in ihre Keller gehen und sich in den oberen Etagen aufhalten, wie es hieß.

Alle Personen, die nicht vom Unwetterereignis betroffen sind, sollen zu Hause bleiben und nicht in die betroffenen Stadtgebiete Roßwälden, Bünzwangen und Weiler kommen. Weiter hieß es: „Bitte beachten Sie, dass die Notrufnummern überlastet sein können.“ Ebersbach an der Fils liegt im Landkreis Göppingen, rund 30 Kilometer südöstlich von Stuttgart.