Am Donnerstag stürmte die Polizei ein Haus in Fellbach. Foto: StZ/Weingand

Vermummte Polizisten haben ein Haus in Fellbach durchsucht. Was wir zu den Hintergründen wissen und warum die Behörden zu dem aufsehenerregenden Einsatz kaum etwas sagen, lesen Sie hier.

Was genau hinter der Hausdurchsuchung steckt, die am Donnerstagnachmittag in Fellbach für Aufsehen gesorgt hatte, ist noch unklar. Die Polizei Ulm, die für den Einsatz verantwortlich gewesen war, hat am Freitagnachmittag lediglich zwei neue Erkenntnisse bekannt gegeben. Demnach hängt die Razzia in Fellbach mit einer weiteren Hausdurchsuchung in Eislingen (Landkreis Göppingen) zusammen. Dort hatte sich am Morgen fast dasselbe abgespielt wie einige Stunden später in Fellbach: Vermummte Polizisten rückten mit Transportern an, stürmten ein Haus und durchsuchten mehrere Räume. Laut Informationen unserer Zeitung geht es bei den Ermittlungen um Drogenhandel. Augenzeugen haben auch von einer Festnahme in Fellbach berichtet, eine offizielle Bestätigung dafür gibt es noch immer nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: