Der Albtrauf ist eine der beeindruckendsten Landschaften in der Region. Unser Drohnen-Video zeigt die Abbruchkante der Schwäbischen Alb bei Reutlingen und beim Breitenstein im Landkreis Esslingen von oben.

Kreis Esslingen - „Mit großen Freuden sah er bald von der Bempflinger Höhe die Alb, als eine wundersame blaue Mauer ausgestreckt.“ So beschreibt der große schwäbische Dichter Eduard Mörike in seiner Novelle vom „Stuttgarter Hutzelmännlein“ den Albtrauf, eine 200 Kilometer lange Felskante mit bis zu 1000 Metern Höhe, die das raue Hochplateau vom sanften Albvorland trennt.

Tatsächlich ist die Hochebene ein echtes Paradies für Wanderer und bietet an der steilen Abbruchkante zahlreiche Aussichtsmöglichkeiten und Kanzeln, von denen sich sehenswerte 180-Grad-Panoramen mit Blick auf Burgen, Täler, Zeugenberge und die Ebene des Albvorlands ergeben. Zu den Highlights des Albtraufs zählen neben dem höchsten Berg der Schwäbischen Alb, dem Lemberg, zum Beispiel die Burgruine Hohenneuffen oder die unter anderem als Fotomotiv äußerst beliebte Burg Hohenzollern.

In unserem ES-TV-Video sehen Sie die Landschaft rund um die Abbruchkante der Schwäbischen Alb bei Reutlingen und beim Breitenstein im Landkreis Esslingen aus der Vogelperspektive – fliegen Sie mit!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: