Gudrun Münch (links) und Esther Bäder engagieren sich ehrenamtlich im Dorflädle. Foto: Katja Eisenhardt

Vor 60 Jahren schloss im Aichwalder Ortsteil Krummenhardt der Tante-Emma-Laden. Vor einigen Jahren haben Ehrenamtliche im alten Verkaufsraum ein neues Dorflädle eröffnet. Und das hat mehr zu bieten als Backhefe und Waschpulver.

Aichwald - Wenn einem beim Backen plötzlich die Hefe fehlt, die Eier ausgegangen sind oder das Waschmittel nicht mehr für den dringend notwendigen Waschgang reicht – im Krummhardter Dorflädle in der Lindenstraße gibt es Abhilfe. Auf 23 Quadratmetern Verkaufsfläche finden sich in den Regalen die wichtigsten Waren für den täglichen Bedarf. Einige davon – Backwaren, Eier, Kartoffeln, Wurst und Honig – kommen direkt aus den Aichwalder Teilorten. Vom Bäcker, Metzger, Imker oder auch einem Hof. Der Rest des Sortiments wird in den nahe gelegenen Supermärkten eingekauft. Regionale Lebensmittel sind über alle Generationen hinweg bei den Kunden gefragt. „Bei uns macht man keinen Großeinkauf, es sind einfach die Kleinigkeiten, die man gerade noch braucht und für die man nicht in den nächsten Supermarkt fahren will“, sagt Gudrun Münch. Sie ist Mitglied der ersten Stunde im „Krummhardter Dorflädle“-Verein, ebenso wie Esther Bäder, die Münch an diesem Vormittag als neue Verkäuferin einlernt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: