Ein deutsches Paar: Erna und Helmut Machemer Foto: sagamedia Film- und Fernsehproduktion

Der Dokumentarfilm „Eine Familie unterm Hakenkreuz“ schildert einen Rechtsruck. Die Familie Machemer ahnt in den frühen 1930ern nicht, wie schlimm alles werden wird.

Stuttgart - Mit solchen Pärchen hat das Kino damals gern von einer neuen Zeit erzählt: Der Doktorand Helmut und die Medizinstudentin Erna verlieben sich 1929 bei einem Bootsausflug ineinander. Die Leben ihrer Eltern wollen diese jungen Leute nicht kopieren, sondern manches anders machen in einer Zeit allgegenwärtigen Fortschritts. Das Paar, von dem Jutta Pinzlers Dokumentarfilm „Eine Familie unterm Hakenkreuz“ erzählt, ist aber, und ahnt es noch nicht, Stoff einer deutschen Tragödie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar