Foto: pixabay - pixabay

Für einen unvergesslichen Sommer muss man sich natürlich etwas einfallen lassen. Eine Mottoparty ist hierfür eine tolle Idee!

Natürlich kann man sich immer auch „einfach so“ mit seinen Freunden treffen und ein BBQ veranstalten oder einfach einen Film zusammen schauen. Doch nicht umsonst sind Mottopartys einer der heißesten Trends der letzten Jahre, abgeguckt aus den USA und an europäische Verhältnisse angepasst.

Was ist eine Mottoparty eigentlich genau?

Die bekannteste Mottoparty ist wohl Halloween, aber auch Fasching zählt dazu, wenn alle Teilnehmer verkleidet herumlaufen. Die Verkleidung nach einem bestimmten Motto ist der Kernpunkt einer Mottoparty, doch auch die passende Ausstattung der Räume, die Dekoration und alle Details machen eine Mottoparty zu dem, was sie ist.

Eine solche Party ist perfekt für jeden, der sich mal wieder etwas Abwechslung wünscht, der sich nicht oft genug verkleiden kann und der einfach etwas Besonderes erleben will. Natürlich lässt sich eine solche Feier zu einer Gelegenheit wie dem Schulabschluss organisieren, doch eigentlich braucht man nichts weiter als ein Wochenende, Freunde mit guter Laune und etwas Zeit für die Vorbereitung.

Eine Mottoparty vorbereiten

Wer die Party schmeißt, sollte ein Faible für Dekoration haben, denn das ist seine Aufgabe. Dafür schlägt er auch das Motto vor und stimmt sich mit den Freunden ab – oder setzt einfach seinen Kopf durch. Um die Kosten in Grenzen zu halten, lässt sich eine Mottoparty in eine Mitbringparty umwandeln, bei der jeder Gast etwas zu essen mitbringt. Schleppen ist unnötig, die Getränke lassen sich bequem online bestellen, zum Beispiel bei AllyouneedFresh. Welches sind die besten Mottos für eine Mottoparty?

Die coolsten Mottos für eine Mottoparty

Back to School Party

Wer mit alten Freunden feiert, hat vielleicht Lust auf eine Reise in die Vergangenheit. Dabei geht es darum, dass jeder Gast versucht, so auszusehen, wie er es zur Schulzeit tat. In der Vorbereitungsphase wird erst einmal in alten Bildern gewühlt, was allein schon einen Riesenspaß macht. Als Deko lassen sich etwa alte Poster von Bands aufhängen, die damals gerade in waren, und natürlich wird auch deren Musik gespielt. Bei Depeche Mode und Madonna kann man richtig schön nostalgisch werden und vielleicht sogar mit der Jugendliebe schwofen. Doch man sollte sich nicht in die Jugendzeit zurückwünschen, denn damals hatte man Pickel und musste sein Bier heimlich trinken.

Black and White Mottoparty

Ein echter Klassiker unter den Mottopartys mit reichlich Potenzial für Kleidung und Dekoration. Das Schöne ist, dass auch die ausgesprochenen Verkleidungsmuffel dabei mitmachen können, denn mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Hose sind sie schon angemessen gekleidet. Alle anderen können sich jedoch richtig austoben und vom Harlekin bis zum Gruftie alles darstellen, was die wollen.

Eine schicke Variante ist die Black and Gold Party, bei der endlich einmal die mondänen Looks getragen werden können. Eine tolle Gelegenheit, am Veranstaltungsort ein kleines Casino einzurichten und der Spiellust freien Lauf zu lassen!

Bad Taste Party

Wer bei Bad Taste unwillkürlich an die 80er denken muss, liegt schon ganz richtig, denn Vokuhila und Schulterpolster waren tatsächlich nicht gerade die heißesten Trends aller Zeiten. Für eine Party eignen sich diese Looks aber perfekt, und viele haben die alten Klamotten noch hinten im Kleiderschrank. Falls nicht, muss jedoch trotzdem nichts gekauft werden – man trägt einfach alles, was überhaupt nicht zusammenpasst und hat nun endlich die Gelegenheit, einen echten Klamotten-Fehlkauf wenigstens einmal tragen zu können. Selbstverständlich laufen auf dieser Party auch schreckliche Songs (zum Beispiel von Modern Talking), und das Erstaunen wird groß sein, dass trotzdem alle mitsingen können.

The Walking Dead / Zombie

The Walking Dead haben unglaublich viele Fans, warum also nicht mal als Zombie herumlaufen und nach Herzenslust schrecklich sein? Hierfür braucht man nur Schminke, eventuell künstliche Wunden aus Latex und jede Menge Kunstblut. Dekofans können sich hier richtig ins Zeug legen und künstliche Spinnweben, Skelette und andere gruselige Sachen aufhängen. Die Investition lohnt sich, denn das nächste Halloween kommt bestimmt! Abgerundet wird die Fete durch ganz besonders gruselige Speisen, die den Abend unvergesslich machen.

Weitere Mottoparty Ideen:

Der Fantasie sind bei diesem Thema keine Grenzen gesetzt. So kann man sich zum Beispiel ein Land als Motto vornehmen und alle Reiseeindrücke in einer Feier verarbeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit Amerika, Asien oder Afrika? Natürlich kann man sich auch an Filmen orientieren und etwa eine James Bond oder Titanic Party feiern, wobei auch aufwendigere Themen wie Harry Potter oder der Herr der Ringe möglich sind, die jedoch etwas mehr Equipment benötigen und dadurch am besten für echte Fans geeignet sind.

Wofür man sich auch entscheidet, eine gute Planung ist das A und O, doch die Mühe lohnt sich in jedem Fall. Eine Party wird nämlich durch ein Motto zu etwas ganz Besonderem und gibt der Urlaubszeit den gewünschten Pep.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: