Foto: dpa - dpa

Am späten Mittwochabend haben die Beamten des Polizeireviers Filderstadt ein mutmaßliches Betrüger-Pärchen gefasst das einen Mann um mehrere tausend Euro betrogen haben soll.

Leinfelden-Echterdingen (pol)Beamten des Polizeireviers Filderstadt sowie des Kriminaldauerdiensts des Polizeipräsidiums Reutlingen ist am späten Mittwochabend ein mutmaßliches Betrüger-Pärchen ins Netz gegangen, das einen 84-jährigen Mann aus Leinfelden-Echterdingen um mehrere tausend Euro betrogen haben soll. Der 20-jährige Tatverdächtige und seine 22 Jahre alte, mutmaßliche
Komplizin sitzen bereits in Untersuchungshaft.

Laut Polizei nahm die spätere Festnahme ihren Anfang, als sich der Senior am Montag an den Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen wandte und zur Anzeige brachte, dass er Opfer von Betrügern geworden war. In den vergangenen Wochen hatten dem 84-Jährigen zwei unbekannte Frauen wiederholt eine Notlage vorgetäuscht und ihn bei mehreren Geldübergaben an unterschiedlichsten Orten um tausende Euro
betrogen.

Im Laufe der Woche meldete sich erneut mehrfach eine Betrügerin telefonisch bei dem Senior und forderte abermals Bargeld. Unter Anleitung der zwischenzeitlich informierten Beamten vereinbarte der 84-Jährige daraufhin in Leinfelden eine fingierte Übergabe des Geldes. Gegen 22.30 Uhr gelang Fahndungskräften der Polizei die Festnahme der 22-jährigen Frau, unmittelbar nachdem diese einen Umschlag mit den vermeintlichen Geldscheinen angenommen hatte. Kurz darauf wurde auch ihr mutmaßlicher Komplize festgenommen, als dieser mit einem Pkw davonfahren wollte. Der Opel wurde beschlagnahmt und abgeschleppt.

Die beiden Festgenommenen, bei denen es sich um serbische Staatsangehörige handelt, wurden am Donnerstagmittag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu möglichen weiteren Taten des Duos sowie zu der noch unbekannten zweiten Täterin dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: