Mit der selbst gebauten Bücherei erinnern Liz und Ralph Weiser mit ihrer Tochter Vivian an den Foto: Ines Rudel

Mit einer Tauschbücherei halten Liz und Ralph Weiser die Erinnerung an ihren verstorbenen Sohn Henry wach – und sie machen Tochter Vivian eine Freude. So beleben sie die Nachbarschaft in Neuhausen.

Neuhausen - Aus den alten Kellerfenstern des Hauses in der Teckstraße 4 in Neuhausen hat Ralph Weiser eine kleine Bibliothek gezimmert. Das Bücherhäuschen steht auf einem Pfeiler vor dem Haus der deutsch-amerikanischen Familie. Passanten und Nachbarn sind eingeladen, sich ein Buch herauszunehmen. Dafür sollten sie eines aus dem eigenen Schrank mitbringen. Rote Türknäufe heben sich von dem weißen Anstrich ab. „Vivian and Henry’s Little Free Library“ ist auf dem Schild zu lesen. „Das haben wir unseren geliebten Kindern gewidmet“, sagt die Amerikanerin Liz Weiser.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar