Foto: Symbolbild dpa - Symbolbild dpa

Eine Frau überquerte am Dienstag in Zell eine Straße. Dort wurde sie von einem Autofahrer angefahren dessen Frontscheibe offenbar bis auf ein kleines Sichtfenster zugefroren war.

Esslingen (pol)Am Dienstagmorgen ist eine 33-jährige Frau auf einem Fußgängerüberweg in der
Hauptstraße in Zell von einem unbekannten Pkw-Lenker angefahren und verletzt worden. Laut Polizei überquerte die Fußgängerin gegen 7.20 Uhr den Zebrastreifen von der Bachstraße herkommend in Richtung Bahnhof, als ein grau-beiger Pkw, ähnlich einem SUV bzw. Geländewagen, auf sie zugefahren kam. Die 33-Jährige konnte sich eigenen Angaben zufolge nur durch einen Sprung auf die Mittelinsel vor einer Frontalkollision retten, wurde aber dennoch von dem Fahrzeug am Arm getroffen und leicht verletzt. Der Fahrer des Wagens kam nach einer Vollbremsung kurz nach dem Fußgängerüberweg zum Stehen. Nach einem kurzen Gespräch mit der 33-Jährigen fuhr er in Richtung Oberesslingen davon. Der Unfallverursacher ist 55 bis 70 Jahre alt, hat ein schlankes Gesicht, graue Haare und einen grauen Vollbart. Er trug eine Brille. Die Frontscheibe des Pkw war offenbar bis auf ein kleines Sichtfenster zugefroren. Das Polizeirevier Esslingen sucht unter der Telefonnummer 0711/3990-330 nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den gesuchten Pkw bzw. den Fahrer geben können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: