Foto: pixabay - Symbolbild pixabay © rute6

Etwa hundert Liter Heizöl entdeckten Mitarbeiter der Kläranlage Notzingen auffangen am Mittwochmorgen. Wer das Öl illegal in die Kanalisation geleitet hat, ist noch unklar..

Notzingen (pol)Wegen des Verdachts einer Umweltstraftat ermitteln die Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen, nachdem am Mittwochmorgen an der Notzinger Kläranlage über die städtische Kanalisation eine größere Menge Heizöl aufgelaufen ist.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei dürften an einer noch nicht identifizierten Stelle etwa 100 Liter Heizöl illegal in das Kanalsystem eingeleitet worden sein. Die in der Kläranlage beschäftigen Mitarbeiter entdeckten den Vorfall gegen 9.45 Uhr. Ihnen gelang es, das Öl aufzufangen, sodass derzeit für die Gewässer im Bereich Notzingen keine Gefahr der Verunreinigung besteht.

Hinweise auf den noch unbekannten Verursacher werden an das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/5010, erbeten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: