Maximilian Schmid-Ungerer trifft vier Mal für die Plochinger. Foto: Herbert Rudel - Herbert Rudel

TVP steht erneut mit leeren Händen da

OppenweilerDer TV Plochingen muss den nächsten Rückschlag verkraften. Beim heimstarken HC Oppenweiler/Backnang unterlagen die Drittliga-Handballer mit 30:36 (14:20). Damit bleiben die Plochinger auch im siebten Spiel in Folge ohne Punkt und stehen somit auf dem vorletzten Tabellenplatz der 3. Liga. „Wir müssen einfach wieder dran glauben“, forderte TVP-Coach Michael Schwöbel nach der Niederlage. Schließlich kommen die 30 geworfenen Plochinger Tore nicht von irgendwo her. „Im Angriff haben wir durchaus die richtigen Lösungen gefunden“, so Schwöbel, „aber in der Abwehr haben wir von Anfang an keinen keinen Zugriff bekommen.“

Die Plochinger erwischten einen wahrhaftigen Kaltstart: 0:4, 2:6, und 4:8 lauteten die Zwischenstände der ersten zehn Minuten. Anschließend stellte der TVP auf eine 4:2-Abwehr um, die allerdings kräftezehrend war und an der Partie grundlegend nichts änderte. Der HC spielte seinen Stiefel runter und Plochingen lief auch in Hälfte zwei dem zu großen Abstand hinterher. „Die Chancen, näher ran zu kommen, waren durchaus da, doch in diesen Phasen haben wir es dem Gegner dann zu einfach gemacht, Tore zu schießen“, konstatierte Schwöbel. Im kommenden Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSG Haßloch will der TVP dann wieder von Anfang an Vollgas geben, um nach der langen Durststrecke endlich wieder zu punkten.bru

TV Plochingen: Riegel, Weinbuch, Siemer; Bischof (4), Špiler, Werbitzky (2/1), Weiss (2), Erifopoulos (3), Eisele (6), Schmid-Ungerer (4), Petershans, Baur (1), Fuß (6), Gollmer (2).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: