Das Ehepaar Hoss nimmt Abschied von der Selbstständigkeit. Die Arbeitsbelastung war auf Dauer zu groß. Foto: /Roberto Bulgrin

Die Traditionsbäckerei Hoss in Plochingen gibt nach 20 Jahren auf. Nicht Corona gab den Ausschlag, sondern die Arbeitsbelastung. Bäckermeister Jürgen Hoss will aber noch nicht die Hände in den Schoss legen.

Plochingen - Am Samstag, 14. November, um exakt 12 Uhr ist Schicht im Schacht in der Bäckerei Hoss in Plochingen. Nach 20 Jahren schließen Christiane und Jürgen Hoss den Laden in der Moltkestraße und ziehen nach Welzheim. Viele Umstände führten zu dem Entschluss, den sich das Ehepaar nicht leicht gemacht hat. Einer aber gehört garantiert nicht dazu: Corona. „Wir haben uns bereits vor einem Jahr dazu entschieden“, betont der gelernte Bäcker und Konditor Jürgen Hoss. Einer der Hauptgründe sei vielmehr das enorme Arbeitsaufkommen: Zwölf bis 13 Stunden pro Tag waren die Regel. Wobei man eher „pro Nacht“ sagen müsste. Für Bäcker Hoss begann der „Arbeitstag“ um 23.30 Uhr, wie er sagt.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.