„Es gibt nicht die Meinung der Muslime oder der Christen allein. Jeder Mensch ist ein eigenständiges religiöses Wesen“, sagt Lejla Demiri. Foto: Gerlinde Wicke-Naber

Lejla Demiri leitet seit kurzem das Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen. Hier will die 48-jährige Professorin den Dialog der Religionen neu beleben.

Zum Gespräch bittet Lejla Demiri ins Café Binder. Das kleine Lokal am Rande der Tübinger Altstadt ist bekannt für seine leckeren Kuchen. Herzlich wird sie von der Inhaberin begrüßt. Sie kennt die Wünsche ihres Stammgastes. Die Sachertorte, der Käsekuchen und der Apfelkuchen enthalten weder Alkohol noch Gelatine, sagt die Cafébesitzerin. Als Muslima befolgt die Professorin besondere Essensvorschriften. An diesem Nachmittag wählt sie Sachertorte.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.