Foto: pixaby - pixaby

Mitte des 19. Jahrhunderts als robuste Arbeitskleidung von dem Deutschen Levi Strauss erfunden, ist die mit Nieten verstärkte Baumwollhose heute die erste Wahl unter den Hosen.

Mitte des 19. Jahrhunderts als robuste Arbeitskleidung von dem Deutschen Levi Strauss erfunden, ist die mit Nieten verstärkte Baumwollhose heute die erste Wahl unter den Hosen. Denim, also das Jeansmaterial wird inzwischen nicht nur als Stoff für Hosen genutzt. Auch Hemden, Taschen und weitere Modeaccessoires aus dem Stoff finden reißenden Absatz. Da die Jeans so beliebt, wie nie zuvor sind, erschaffen Designer immer kreativere und ausgefallener Mode aus Denim. Was 2018 besonders angesagt ist, soll im Folgenden kurz diskutiert werden.

Double Waist Jeans

Aktuell sind bei denjenigen, die Trends kreieren, die Double Waist Jeans sehr beliebt. Viele führende Jeanshersteller experimentieren mit der Höhe an der Taille, an der die Jeans sitzt. Dabei werden teils mehrere Bündchen aus verschieden farbigen Jeansstoffen genutzt. Die Jeans gehen dabei von knapp über der Taille sitzend bis weit über den Bauchnabel.

Die Drop Crotch

Bei den Männern schon seit Jahrzehnten sehr beliebt, kommt der Baggy Stil auch wieder bei Frauen in Mode. Dabei sind die Hosen natürlich nicht so tief im Schritt geschnitten, wie die der Männer. Der Trend führt dazu, dass Hosen wieder mehr nach Hosen aussehen und nicht so eng, wie die Skinny Jeans an den Beinen anliegen. Ähnlich wie bei den Männern sind die Hosen aber nicht so weit wie vor 15 Jahren, als sehr viele sehr weite Baggy Jeans trugen. Häufig ist heute der Schritt leicht baggy gehalten, die Hose allerdings nicht so weit, sodass sie durchaus an den Unterschenkeln wieder an den Beinen anliegt.

Die übertriebene Schlaghose

Kaum zu glauben, aber der Trend zur Schlaghose kommt zurück. Allerdings sieht die modische Schlaghose heute anders aus, als vor vielen Jahren. Viele dieser Schlaghosen, die im Baggy-Style mit Beinschlitz oder eher skinny entworfen seien können, sind aus Denim. Auffallend bei allen neuen Schlaghosen ist der übertriebene Schlag. Während früher dieser häufig nur dezent war und die Schuhe bedeckt hat, kann er heute sehr weit sein.

Jeans mit roten Anzugsstreifen

In Anlehnung an den Athleisure-Trend bringen immer mehr Modemarken Jeans mit Streifen auf den Markt. Meist ist dies ein roter markanter Streifen, ähnlich wie bei einem Anzug oder Smoking. Diese Jeans werden aktuell von vielen Hollywood- und Instagram-Stars getragen und scheinen immer beliebter zu werden.

Neben den aufgeführten Trends kommen natürlich auch dieses Jahr neue Designs und Schnitte auf den Markt, von denen man noch nicht weiß, ob sie sich durchsetzen oder diese nicht sehr alltagstauglich sind. Der Jeanstanga und die sehr stark ausgeschnittene Jeans waren viel während der diesjährigen Festivalsaison zu sehen, aber sind natürlich für den Alltag nicht sehr gut geeignet. Natürlich kommt es auch darauf an, wie man persönlich die Jeans kombiniert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: