Max Verstappen schaut dabei zu, wie sein brennender Rennwagen gelöscht wird. Foto: AFP/WILLIAM WEST

Wie schon in Bahrain bleibt der Niederländer wegen eines Defekts an seinem Red-Bull-Auto punktlos und muss Charles Leclerc dabei zusehen, wie er sich in der Gesamtwertung langsam auf und davon macht. Der Ferrari-Pilot gewinnt sein zweites Saisonrennen und ist bester Dinge.

Drei Saisonrennen, zwei Siege – der Ferrari-Pilot Charles Leclerc befand nach dem Großen Preis von Australien ganz im Glück. „Was für ein Auto! Das war der erste Sieg, bei dem wir den Abstand kontrollieren konnten“, jubelte der Monegasse, wobei er zu seinem Rivalen Max Verstappen im Red Bull ab Runde 38 von 58 Umläufen gar keine Abstandskontrolle mehr beachten musste.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: