Ausverkaufte Hallen, hier bei „The International“ 2019, sind bei großen E-Sport-Turnieren die Regel. Foto: unsplash.com/Stackie Jia

Das Thema E-Sport ist weltweit auf dem Vormarsch. Die Branche boomt, Preisgelder und Zuschauerzahlen entwickeln sich explosionsartig. Deutschland hat großes Potenzial, kann es aber nicht vollständig nutzen.

Anzeige

Esslingen - Kennen Sie Johan „N0tail“ Sundstein? Nein? Dann aufgepasst – denn Sundstein ist aktuell einer der erfolgreichsten Sportler der Welt. Dass der 27-jährige Däne dennoch nur sehr wenigen Menschen ein Begriff sein dürfte, liegt daran, dass er weder bei Real Madrid oder Paris Saint-Germain Fußball spielt, noch zu den Wimbledon- oder Super-Bowl-Gewinnern der vergangenen Jahre zählt. Sundsteins Arbeitsplatz besteht aus Stuhl, Tisch, Bildschirm, Maus, Tastatur und Headset. Er ist E-Sport-Profi im Spiel „Dota 2“, einem Computerspiel aus dem Genre Multiplayer Online Battle Arena (MOBA), das zu den Echtzeit-Strategiespielen zählt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: