Foto: dpa - dpa

Der TV Nellingen hat in der Jugendhandball-Bundesliga die Zwischenrunde erreicht – trotz einer Niederlage gegen die SG BBM Bietigheim.

EsslingenDer TV Nellingen hat es spannend gemacht – doch trotz einer Niederlage gegen die SG BBM Bietigheim gelang der Mannschaft der Einzug in die Zwischenrunde der Jugendhandball-Bundesliga. Nicht so gut lief es dagegen für die JANO Filder, die die Tabellenführung in der Württembergliga an die HABO Bottwar verlor.

Männliche Jugend

B-Jugend – Württembergliga

TV Plochingen – TV Altenstadt 31:32

Der TV Plochingen hat mit 31:32 gegen den TV Altenstadt verloren – eine gleichwohl bittere wie unnötige Niederlage. Dank eines konzentrierten Beginns spielte sich der TVP zu Beginn schnell einen Vorsprung heraus, nach elf Minuten stand es 7:2. Sicherheit bekamen die Plochinger trotz dieses Polsters jedoch nicht. In der Abwehr fehlte gegen einen starken Altenstädter Rückraum nun der nötige Biss und in der Offensive vergaben die TVP-Akteure zu leichtfertig ihre Chancen. Dennoch ging es mit 15:11 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden die Probleme in der Abwehr immer größer, Plochingen bekam nun überhaupt keinen Zugriff mehr auf die gegnerischen Schützen. Erst eine Auszeit schien das Blatt noch einmal zu wenden, sieben Minuten vor der Schlusssirene lag der TVP mit 28:24 in Führung. Der Sieg war nah, doch der TVA gab sich nie auf und erzielte mit dem Schlusspfiff tatsächlich noch den Siegtreffer.

TV Plochingen: Maar, Nägele; Zitt (5), Kenner (8), Maier (6), Dobler (1), Schlichter (5), Guillard (2), Staiger (2), Hauff (2), Lindorfer.

JSG Deizisau/Denkendorf – TSV Heiningen 20:34

Die JSG Deizisau/Denkendorf hat sich dem TSV Heiningen mit 20:24 geschlagen geben müssen. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer gab es für die ersatzgeschwächte JSG nicht viel zu holen. Bis zum 3:4 (7.) hielt Deizisau/Denkendorf noch mit, doch dann drehten die körperlich überlegenen Gäste auf und setzten sich über 12:6 (19.) bis zur Pause vorentscheidend auf 17:8 ab. Auch im zweiten Spielabschnitt ließ Heiningen nicht viel anbrennen – beim 11:21 (31.) lag die JSG erstmals mit zehn Toren zurück, bis zum Abpfiff wuchs der Rückstand auf 14 Treffer an.

JSG Deizisau/Denkendorf: Heinemann; Silberhorn (5/3), Schmid (3), Quintus (3), Hoffmann (3), Lampart (2), Thamm (2), Rapp (1), Fischer (1), Klippert, Geiselhardt, Häsler, Denzinger.

HABO Bottwar – JANO Filder 25:20

Die JANO Filder hat die Tabellenführung in der Württembergliga verloren. Das Filder-Team musste den Spitzenplatz nach einem 20:25 bei der HABO Bottwar an den Kontrahenten abtreten. Dabei erwischte die vom Trainerduo Marco Gaßmann und Magnus Gründig betreute Mannschaft einen rabenschwarzen Tag – nach dem 1:1 gelang den Filder-Akteuren kein einziger Ausgleich mehr. Stattdessen setzte sich Bottwar früh ab, nach zehn Minuten stand es bereits 5:1. Zwar spielten sich die Gäste immer wieder Chancen heraus, doch die Schwächen im Abschluss waren an diesem Tag zu gravierend. Da half auch eine solide und kämpferisch starke Leistung in der Defensive nichts.

JANO Filder: Maier, Hilbert; Taeger (2), Brandelik (1), Schwab, Dirmeier, Bayer (4), Preisser (2), Böhm (5), Siemer (3), Zempel (1), Reichle (2).

Weibliche Jugend

A-Jugend – Bundesliga

Bietigheim – Nellingen 27:23

Der TV Nellingen hat die Zwischenrunde der A-Jugend-Bundesliga erreicht – trotz einer 23:27-Niederlage gegen die SG BBM Bietigheim. Am letzten und entscheidenden Vorrundenspieltag spielte den Nellingerinnen ein Remis zwischen Bietigheim und dem HCD Gröbenzell in die Karten. Der Jubel beim TVN war dementsprechend groß, trotz der Niederlage.

Beinahe hätte der TVN den Einzug in die nächste Runde – ein Punkt wäre dafür nötig gewesen – aus eigener Kraft geschafft. Nach konzentriertem Beginn und früher 3:1-Führung (6. Minute) des TVN kämpfte sich die SG BBM jedoch heran und glich nach 13 Zeigerumdrehungen zum 5:5 aus. In der Folge verlief das Spiel ausgeglichen, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Beim Stand von 12:11 aus Sicht des TVN wurden die Seiten gewechselt. Zurück aus der Kabine erhöhte Marlene Kriessler zum 13:11, doch durch drei Bietigheimer Treffer zog die SG BBM vorbei. Die Gastgeberinnen erhöhten sogar auf 17:14 und Nellingen reagierte mit einer Auszeit (41.). Diese trug zunächst Früchte, Kriessler und zweimal Helena Amor brachten den TVN zurück ins Spiel (17:17, 44.). Doch das Glück war nicht von großer Dauer. Denn auf einmal lief im Angriff nichts mehr zusammen, zudem taten sich in der Nellinger Defensive große Lücken auf. Bietigheim setzte sich nun Schritt für Schritt ab, Nellingen hatte nichts mehr entgegen zu setzen.

TV Nellingen: Eckstein, Döring; Kriessler (10), Dreizler (4/1), Maier (3/1), Amor (2), Distel (2), Hautz (2), Tenzer (2), Allmendinger, Gebhardt, Kabel, Kindermann, Turcsany.

C-Jugend – Württ. Oberliga

JSG Team Esslingen – SV Leonberg/Eltingen 20:17

Es war ein knapper, aber verdienter Sieg, den die JSG Team Esslingen gegen den SV Leonberg/Eltingen einfuhr. Trotz einer längeren Spielpause fand die Mannschaft schnell in ihren Rhythmus. Doch obwohl die Esslingerinnen zu Beginn stets vorlegten, ließen sich die Gäste nicht abschütteln und gingen in der elften Minute gar selbst in Führung (6:5). Von da an entwickelte sich eine enge Partie, Carla Kösling sorgte mit ihrem dritten Treffer für den 9:9-Pausenstand. In der zweiten Hälfte stand die Esslinger Abwehr um die nach einer Daumenverletzung rechtzeitig fit gewordene Torhüterin Tamara Bürger nun sicherer – zudem fing der Gegner an, leichte Fehler zu machen. Die Entscheidung zu Gunsten der JSG fiel in der 40. Minute, als Kösling durch zwei erfolgreiche Tempogegenstöße auf 18:15 stellte.

JSG Team Esslingen: Bürger; Ackermann(1), Schmitt (1), Flohr, Jana Pikard (2) , Wunderwald(3), Frank, Kösling (8), Wittmayer, Treffinger (1), Nele Pikard, Rilling (2), Wiedenbach und Widmann(2).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: