Euro-5-Diesel dürfen wegen hoher Stickoxid-Werte flächendeckend nicht in Stuttgart fahren. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Volkswagen meldet 195 Fälle, Daimler 824 – die Autohersteller zahlen selten Zuschüsse für Umrüstungen. Dabei sind bundesweit noch fünf Millionen Euro-5-Diesel unterwegs. Eine Pleite und viele Lieferengpässe der Hersteller frustrieren Kfz-Betriebe und Autohalter.

Brüssel - Das Kapitel Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Diesel-Fahrzeugen ist so gut wie abgeschlossen. Nur ein Bruchteil der Fahrzeuge, die von Fahrverboten betroffen oder bedroht sind, wurde umgerüstet. Da einer von drei Herstellern der sogenannten SCR-Katalysatoren – SCR steht für selektive katalytische Reduktion – insolvent ist und der andere seit Wochen über Produktionsprobleme klagt und nicht mehr ausliefert, dürfte sich daran auch in Zukunft nichts ändern.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar