In der Silvesternacht wurde in Wernau ein Ticketautomat gesprengt. Foto: dpa/Boris Roessler

Um an die Bargeld-Kassette zu kommen, steckten zwei Brüder einen selbst gebastelten Feuerwerkskörper in das Ausgabefach eines Ticketautomaten am Bahnhof in Wernau.

Wernau/Nürtingen - Dass es laut knallt und kracht, ist in der Silvesternacht nichts Ungewöhnliches. Das haben sich wohl auch die zwei jungen Männer gedacht und sich den Jahreswechsel 2020 ausgesucht, um in Wernau einen Ticketautomaten zu sprengen. Dafür mussten sich ein inzwischen 23-Jähriger und ein 19-Jähriger vor dem Amtsgericht in Nürtingen verantworten. Nach einem halben Verhandlungstag wurde der Ältere zu einem Jahr und zehn Monaten Haft, sein jüngerer Bruder zu einem Jahr und zehn Monaten Jugendstrafe unter anderem wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und gewerbsmäßigen Diebstahls verurteilt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: