Willstätt (red) - Da lief alles rund: Die Handballer des TV Plochingen haben in der Baden-Württemberg Oberliga eine starke Leistung abgeliefert und beim Spitzenteam TV Willstätt mit 32:30 (17:16) gewonnen. Sie sind mit jetzt 15:9 Punkten nun Fünfter.

So rundum zufrieden klang Plochingens Trainer Daniel Brack selten nach einem Spiel. „Megazufrieden“, war er sogar: „Kämpferisch war es schon in den vergangenen Wochen gut, diesmal war es auch spielerisch glanzvoll.“ Auch taktisch überzeugten die Plochinger. Das lag aber wohl auch daran, dass Brack das Team optimal auf die Willstätter eingestellt hatte. Die mögen eine offene Abwehr gar nicht gerne - und genau so tat der TVP dem Gegner weh. „Das haben sie gut gemacht“, bestätigte der Trainer das.

Dennoch war es freilich alles andere als eine eindeutige Sache. Das Spiel war lange sehr ausgeglichen, zur Halbzeitpause führten die Plochinger knapp mit 17:16.

Auch nach dem Wechsel ging es hin und her, wobei sich im Spielverlauf zunächst die Plochinger einen kleinen Vorteil erarbeiteten und mit 20:18 führten. Dann zogen die Willstätter auf 23:21 vorbei, woraufhin nun der TVP seine stärkste Phase erwischte: Zwischen der 49. und der 54. Minute machte die Mannschaft mit einem Fünf-Tore-Lauf aus einem 25:26-Rückstand eine 30:26-Führung.

Das war die Vorentscheidung. Die Willstätter versuchten es zwar immer wieder mit einem siebten Feldspieler, doch auch darauf hatte Brack die Mannschaft eingestellt. Am Ende zeigten die Plochinger einen sehenswerten Tempohandball und nutzten einige Überzahlsituationen für schnelle Tore.

Der Plochinger Trainer war glücklich über die Vorstellung und hob aus einer starken Mannschaftsleistung, bei der „jeder seinen Beitrag zum Sieg geleistet hat“ Marvin Fuß noch heraus. „Er hat eine starke Abwehr gespielt und vorne wichtige Dinger gemacht.“

TV Plochingen: Siemer, Nagel; Fuß (2), Bischof (5), Maier, Werbitzky (3), Weiß (2), Zeiler (1), Rieger (12/6), Petershans (2), Clement, Gollmer, Hablizel (5).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: