Foto: picture alliance / Jan Woitas/d - picture alliance / Jan Woitas/dp/Jan Woitas

Die Fußball-Vorschau aufs Wochenende.

EsslingenSowohl in der Fußball-Bezirksliga als auch in der Kreisliga B stehen sich der TV Nellingen und der FV Plochingen gegenüber. Der TSV Berkheim will eine Revanche.

Bezirksliga

Am Sonntag kommt es gleich zweimal zum Duell TV Nellingen gegen FV Plochingen: Während sich die jeweils zweiten Mannschaften in der Kreisliga B gegenüberstehen, kämpfen die ersten Mannschaften um 14.15 Uhr in der Bezirksliga um drei Punkte. In der Tabelle steht der TVN zwar über den Plochingern, doch Nellingens Pressewart Peter Hirma warnt vor dem starken Aufsteiger: „Sie haben eine wirklich gute Mannschaft beisammen.“ Daher hofft Hirma auf eine ähnlich starke Leistung wie zuletzt beim 4:3 gegen den FV Neuhausen. Das versucht der FVP natürlich zu verhindern, denn den Plochingern würden ein paar Punkte vor der Winterpause durchaus gut tun. Trainer Fabio Morisco, der nach der Hinrunde ein positives Fazit zieht, sagt: „Wir fahren nach Nellingen, um etwas mitzunehmen.“

Die Situation ist klar: Auch wenn Spielleiter Thomas Stiehl vor dem Gegner warnt, hat der TSV Deizisau am Freitag (19.30 Uhr) beim 1. FC Rechberghausen einen Sieg fest eingeplant. Rechberghausen rangiert mit lediglich zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, Deizisau liegt auf Rang zwei. „Im Vorbeigehen wird das aber nicht funktionieren, wir müssen kämpferisch dagegenhalten und dem Gegner unser Spiel aufzwingen“, sagt Stiehl. Mit einem Sieg würde der TSV am spielfreien VfL Kirchheim vorbeiziehen und vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.

Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Deizisau II ist am Sonntag (14 Uhr) beim FC Esslingen klarer Außenseiter – das weiß auch TSV-Spielleiter Thomas Stiehl: „Eine knappe Niederlage wäre wahrscheinlich auch schon ein Achtungserfolg.“ Etwas mitnehmen wollen die Deizisauer natürlich dennoch. „Im Angriff und im Mittelfeld ist der FCE sehr stark besetzt, im Defensivverbund kränkelt es jedoch hin und wieder“, meint Stiehl die Schwachstelle der Esslinger ausgemacht zu haben und verweist auf das 6:4 des FCE beim TSV Oberensingen II. Die Esslinger wollen sich jedoch ohnehin auf ihre Stärken konzentrieren – ihr Ziel haben sie dabei klar im Blick: „Wir wollen maximalen Erfolg gegen Deizisau“, betont Esslingens Sportlicher Leiter Micki Russom. Für die Umsetzung dieses Vorhabens hat Interimstrainer Christian Ehrenberg nahezu alle Mann an Bord.

Der TSV Berkheim hat mit der TSG Esslingen noch eine Rechnung offen. „In der Hinrunde haben wir eine ordentliche 1:5-Klatsche kassiert, auch zurecht“, erinnert sich Berkheims Trainer Patrick Bauer. Logisch, dass das auch Sicht des TSV beim Auswärtsspiel am Sonntag (14.30 Uhr) anders werden soll. Doch ein Blick auf die Tabelle verrät: Favorit ist die TSG. Das weiß auch Esslingens Trainer Klaus Schütte, der jedoch auf einige Spieler verzichten muss. „Ein paar Jungs sind angeschlagen oder im Urlaub“, berichtet der Coach. Das wollen die Berkheimer ausnutzen. Coach Bauer sieht sein Team ohnehin viel besser, als es Tabellenplatz elf aussagt: „Wenn man mal genau hinsieht, erkennt man, dass wir gar nicht so viele Spiele verloren haben. Was schmerzt, sind die vielen Unentschieden. Oftmals hatten wir den Big Point auf dem Fuß und haben ihn verpasst.“

„Die Tabelle lügt zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach nicht mehr“, sagt Jan Singer, Trainer des ASV Aichwald, und nimmt dadurch die Favoritenrolle gegen den SC Altbach an. Alles andere als ein Sieg beim Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den Vorletzten wäre für den Tabellenzweiten eine Enttäuschung. Bedenken hat Singer jedoch, wenn er an die Platzverhältnisse in Altbach denkt: „Man kann sagen, dass der Platz seine Höhen und Tiefen hat.“ Um sich daran zu gewöhnen, trainierte der ASV unter der Woche auf dem eigenen Rasenplatz.

Kreisliga B, Staffel 1

Die Rückrunde kann für die Fußballer des TSVW Esslingen II nur besser werden – den Anfang will das Team am Sonntag (12 Uhr) beim TV Hochdorf II machen. Wäldenbronns stellvertretender Abteilungsleiter Mark Hempfing hofft, dass die Mannschaft an die „sehr gute Leistung“ von vor zwei Wochen gegen den TSV Berkheim II anknüpfen kann – damit endlich der erste Sieg herausspringt.

Kreisliga B, Staffel 2

Der TSVW Esslingen peilt am Sonntag (14 Uhr) gegen den TSV Wernau II nichts anderes als einen Heimsieg an. „Das muss ganz klar das Ziel sein“, gibt Wäldenbronns stellvertretender Abteilungsleiter Mark Hempfing vor dem Duell mit dem Vorletzten zu verstehen. „Wir trauen uns das auch zu.“

Peter Hirma ist überzeugt: „Die Mannschaft wird auf Platz eins ins die Winterpause gehen.“ Der Pressewart des TV Nellingen II hofft dabei am Sonntag (12 Uhr) gegen den FV Plochingen II auf einen Erfolg: „Es ist das letzte Spiel vor eigenem Publikum, das Team wird sich mit Sicherheit erfolgreich verabschieden wollen.“

Spiele der Woche: TV Nellingen – FV Plochingen (So., 14.15 Uhr), TSG Esslingen – TSV Berkheim (So., 14.30 Uhr).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: