Am 18. Februar landete die NASA-Raumsonde Perseverance im Krater Jezero auf der nördlichen Halbkugel des Planeten Mars. Foto: AFP/NASA/JPL-Caltech

Mars genießt zurzeit die besondere Aufmerksamkeit der Astronomen. Im März zeigt er sich als einziger heller Planet am Abendhimmel. Und der Frühling macht sich am Firmament bemerkbar. Was es sonst noch zu entdecken gibt.

Stuttgart - Als einziger heller Planet am Abendhimmel im März zeigt sich Mars. Mit Einbruch der Dunkelheit steht er schon hoch im Südwesten. Der rötliche Planet wandert durch das Sternbild Stier und tritt zu Monatsbeginn in das Goldene Tor der Sonnenbahn. Es wird von den beiden Sternhaufen Plejaden und Hyaden markiert, die gewissermaßen die Torpfosten darstellen. Im Fernglas beeindrucken beide durch ihr prächtiges Gewimmel an Sternen. Weiter zieht Mars seine Bahn und passiert am 23. März nördlich Aldebaran, den orangeroten Hauptstern des Stieres. Schon am 19. ergibt sich ein netter Himmelsanblick, wenn abends die Sichel des zunehmenden Mondes zwischen Mars und Aldebaran steht. Mars genießt zurzeit die besondere Aufmerksamkeit der Astronomen und der breiten Öffentlichkeit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: