Sebastian Kurz: Freude über den Wahlsieg, Vorfreude auf das Aichtaler Bürgermeisteramt. Foto: Ines Rudel

Der neue Aichtaler Bürgermeister Sebastian Kurz möchte zügig einsteigen. Es gibt eine lange Agenda abzuarbeiten. Der 34-Jährige setzt dabei auf ehrliche Kommunikation.

Aichtal - Mit 53,5 Prozent der abgegebenen Stimmen hat der Herausforderer Sebastian Kurz am vergangenen Sonntag im zweiten Wahlgang den Bürgermeisterposten in Aichtal erobert. Der 34 Jahre alte Notfallsanitäter kegelte damit Lorenz Kruß – nicht gänzlich überraschend – aus dem Amt. Kurz, der bis jetzt noch im Rettungsdienst eines großen Unternehmens tätig ist, will den Chefsessel im Aichtaler Rathaus möglichst rasch einnehmen. Es müssten Gräben zugeschüttet werden – und es gebe eine ganz große Agenda abzuarbeiten, betonte er gegenüber unserer Zeitung.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar