Foto: Guido Kirchner/dpa - Guido Kirchner/dpa

Ein Mann bedrohte mehrere Bewohner in einer Flüchtlingsunterkunft mit einem Taschenmesser. Der aggressive Mann musste in Gewahrsam genommen werden.

Ostfildern (pol) In einer Flüchtlingsunterkunft in der Daimlerstraße ist es am Samstagabend zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen, nachdem ein 21-jähriger Gambier im Verlauf von Streitigkeiten mehrere Unterkunftsbewohner mit einem Taschenmesser bedroht hatte, berichtet die Polizei.

Sie wurde gegen 23.30 Uhr über Notruf von einem unbeteiligten Bewohner alarmiert, woraufhin mehrere Streifenwagen zur Klärung der Lage eingesetzt wurden. Der 21-jährige Mann konnte in einem Unterkunftszimmer angetroffen und widerstandslos festgenommen werden, das Messer hatte er bereits zur Seite gelegt. Zur Feststellung seiner Identität wurde der 21-Jährige zunächst zum Polizeirevier Filderstadt gebracht.

Im Verlauf leistete dieser massiven Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten, so dass er schließlich in Gewahrsam genommen werden musste. Auch in der Zelle des Polizeireviers beruhigte sich der 21-Jährige zunächst nicht und beschädigte eine dort montierte Kamera.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: