Wieder in der Bundesliga. Rolf Brack. Foto: Baumann - Baumann

Sein Debüt gibt der Scharnhausener gleich beim THW Kiel.

OstfildernAm Sonntag hatte es sich Rolf Brack zu Hause in Scharnhausen auf dem Sofa gemütlich gemacht und schaute „Tatort“. Da kam der Anruf, der ihn wieder zurück ins Handball-Geschäft brachte: Bundesligist HC Erlangen fragte an, ob er sich vorstellen könnte, das Team bis zum Saisonende zu trainieren. Der 66-Jährige schlief eine Nacht darüber – und sagte zu.

Nach dem 21:26 beim SC DHfK Leipzig hatte der HCE entschieden, Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson zu beurlauben. Der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt nach drei Niederlagen in Serie nur noch vier Punkte. Schon zuvor war klar gewesen, dass der Isländer am Saisonende gehen muss, Spielmacher und Ex-Nationalspieler Michael Haaß (früher auch Frisch Auf Göppingen) im Sommer das Traineramt beim HCE übernimmt. Daran wird auch der Aushilfsjob von Brack nichts ändern.

Los geht es in Kiel

Der Routinier geht die Herausforderung mit großer Vorfreude an. „Das Engagement birgt für mich wenig Risiko, aber viele Chancen“, sagte er am Dienstag. „Ich bin immer noch heiß darauf, Spieler und Mannschaften besser zu machen.“ Der frühere Schweizer Nationaltrainer war seit seinem Engagement in Göppingen (September 2017 bis Juni 2018) ohne Trainertätigkeit. Zumindest zwei Spieler aus dem Erlanger Kader kennt Brack: Mit Torwart Nikolas Katsigiannis arbeitete er beim HBW Balingen-Weilstetten zusammen, Rückraummann Nico Büdel war einer seiner Aktivposten in der Uni-Mannschaft.

Los geht es für Brack mit dem Spiel beim THW Kiel an diesem Sonntag (16 Uhr). Dann folgen zwei Duelle gegen württembergische Clubs: Am 13. Februar (19 Uhr) kommt Bracks Ex-Club HBW Balingen-Weilstetten in die Arena Nürnberg. Am 20. Februar (19 Uhr) geht es zum TVB Stuttgart. Am 29. März (16 Uhr) steht die Partie bei Frisch Auf Göppingen auf dem Programm. Für Brack, der seinen Hauptwohnsitz nach wie vor in Scharnhausen hat, lauter Heimspiele.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: