Foto: dpa - Symbolbild dpa

Der Tatverdächtige riss an den Haaren der 24-Jährigen, schlug ihr mehrmals ins Gesicht und verlangte Geld. Dann riss er die Bauchtasche der Frau ab und floh damit.

Stuttgart (dpa/lsw)Ein 18-Jähriger soll in Stuttgart eine Frau auf dem Nachhauseweg angegriffen und ausgeraubt haben. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen zunächst fest, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Mitteilung bekanntgaben.

Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Sonntag wurde gegen den Mann am Samstag noch Haftbefehl erlassen, gegen Auflagen kam er vorerst aber wieder auf freien Fuß. Die Polizei rechnet aufgrund der Schwere der Tat damit, dass es zu einer Gerichtsverhandlung kommen wird.

Der Überfall ereignete sich den Angaben zufolge am frühen Samstagmorgen. Demnach riss der Tatverdächtige der 24-Jährigen an den Haaren, schlug ihr mehrmals ins Gesicht und verlangte Geld. Dann habe er die Bauchtasche der Frau abgerissen und sei damit geflohen, hieß es. Die 24-Jährige habe den Mann daraufhin gemeinsam mit einem Passanten verfolgt, eine Polizeistreife habe ihn festgenommen. Der tatverdächtige 18-Jährige sei vermutlich drogenabhängig, teilte die Polizei mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: