Die IG Metall und die Belegschaft von Balluff stemmen sich auf dem Schlossplatz gegen die Verlagerungspläne. Foto: Ines Rudel

Fast 240 Arbeitsplätze sollen am Standort Neuhausen bei der Firma Balluff abgebaut werden – weltweit fallen 400 Stellen bei dem Unternehmen weg. Dagegen demonstrierten Mitarbeiter und Vertreter der IG Metall.

Neuhausen - Mit Transparenten und Trillerpfeifen zogen am Montag 200 Demonstranten durch Neuhausen, um gegen den Stellenabbau bei der Firma Balluff zu demonstrieren. Dort sollen nach den Plänen der Geschäftsleitung rund 240 Arbeitsplätze in der Fertigung abgebaut werden (wir berichteten) – das betrifft fast ein Viertel der gesamten Belegschaft. „Wir haben uns immer als Teil der Balluff-Familie gefühlt und uns eingesetzt, auch Überstunden gemacht, wenn es nötig war“, sagte eine Frau am Rande der Kundgebung. Wie viele andere fühle sie sich „wie vor den Kopf gestoßen“, dass ihr Arbeitsbereich nun ins Ausland verlagert werden soll.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.