Die Polizei schätzt den bei dem Unfall entstandenen Schaden auf mehrere tausend Euro (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 35-Jähriger hat in der Nacht zum Dienstag in einer Ausfahrt der B10 die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er prallte gegen die Leitplanke, sein Auto wurde dabei stark beschädigt.

Deizisau - Mutmaßlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ist ein 35-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Dienstag in einer Ausfahrt der B10 bei Deizisau (Kreis Esslingen) gegen die Leitplanke geprallt.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 0.30 Uhr zunächst auf der Bundesstraße in Richtung Göppingen unterwegs und hatte sie an der Anschlussstelle Plochingen verlassen. In einer Kurve verlor der 35-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte links in die Leitplanke.

Sein Auto wurde dabei so stark beschädigt, dass er von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: