Jung geblieben: der Deep-Purple-Sänger Ian Gillan Foto: Horst Rudel

Ian Gillan, der Sänger der britischen Hardrockband Deep Purple, spricht kurz vor seinem 75. Geburtstag über das Alter, seine seit einem halben Jahrhundert währende Lust an der Musik und das neue Album „Whoosh!“, das an diesem Freitag erscheint.

Stuttgart - Ian Gillan hasst Geburtstage. Nicht die anderer Leute, vor allem seine eigenen. Entsprechend schlecht darauf zu sprechen ist er derzeit, wenige Tage vor seinem 75. Geburtstag. Kurz nach Kriegsende, am 19. August 1945, kommt er im Westen Londons zur Welt. Und lernt diesen Tag schon als kleiner Junge fürchten. „Ich ergriff an diesem Tag stets die Flucht!“, erinnert er sich schmunzelnd.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.