Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat das Public Viewing abgesagt. Foto: AFP/JOSE JORDAN

Paris, Marseilles, Bordeaux und andere wollen Katar keine Bühnen bieten.

Spielerstars wie Kylian Mbappé oder Karim Benzema müssen sich auf eine mäßige Begeisterung ihrer Fans einstellen. Anderthalb Monate vor Beginn der Fußball-WM spricht in Frankreich niemand davon, dass die „Bleus“ in Katar einen dritten Weltmeisterstern anstreben. Diskutiert wird vielmehr, ob sich Sportfreunde nicht zu Helfershelfern einer umstrittenen Veranstaltung machen, wenn sie die Turnierspiele ab dem 20. November mitverfolgen.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.