Sascha Bechtel gibt zwar einen Satz ab, verlässt den Tisch aber seine Neuhausener Kameraden als Sieger. Foto: Jörn Kehle - Jörn Kehle

Die Tischtennis-Zusammenfassung vom Wochenende

EsslingenDie Favoritenrolle inne haben ist das Eine, ihr auch gerecht zu werden, das Andere. Die TTF Neuhausen haben es zumindest zum Saisonstart der Tischtennis-Landesklasse geschafft und einen souveränen 9:0-Auftaktsieg eingefahren. Der Gegner war allerdings ein Aufsteiger.

Landesklasse

Meisterschaftsfavorit TTF Neuhausen hat direkt im ersten Saisonspiel das erste Ausrufezeichen gesetzt. Mit 9:0 fertigten die Tischtennisfreunde den Aufsteiger VfL Kirchheim IV ab. Gerade einmal vier Sätze gab der Favoriten ab, unterstrich mit dieser Leistung eindrucksvoll seine Ambitionen und setzen sich gleich an die Tabellenspitze.

Ebenfalls mit einem Sieg ist der TV Hochdorf in die Runde gestartet. Mit 9:6 gewann der TVH auswärts etwas überraschend bei den TTF Neckartenzlingen. Überraschend vor allem deshalb, weil Hochdorfs Spitzenspieler Marcel Hees verletzt ausfiel. Dies konnte der TVH jedoch gut kompensieren. „Entscheidend war unsere starke Mitte mit Christian Spelter und Marius Schrimpf, die jeweils ihre beiden Einzel gewannen“, erklärte Hochdorfs Vereinssprecher Wolfgang Pirmann. Einen weiteren Grund für den guten Start sah Pirmann in der gelungenen Vorbereitung auf die Saison. „Wir konnten schon während der Sommerferien mit dem Training in der Halle beginnen. Hier Mal ein Dank an die Gemeinde“, sagte der Sprecher.

Ein 8:8-Unentschieden erkämpfte der TSV Wendlingen zum Auftakt auswärts gegen die TG Dornzdorf IV. Besonders stark spielte dabei Renata Krawczyk auf. Mit zwei Einzelsiege am vorderen Paarkreuz gegen Fabian Friedel und Fabian Straubmüller und einem Sieg im Doppel an der Seite von Heiko Russek hielt sie sich schadlos.

Bezirksliga

In der Bezirksliga hatten die TTF Neuhausen II gegen den TV Unterboihingen leichtes Spiel. Mit 9:2 siegten die TTF. Der TVU trat stark ersatzgeschwächt an, ab Position drei waren nur noch Spieler, die in der dritten Männermannschaft aufgestellt sind am Start. So musste sich nur Neuhausens Mannschaftsführer Ulrich Drochner am vorderen Paarkreuz Rainer Braun geschlagen geben. Den zweiten Punkt gaben Felix Necker und Claudius Weidenbach gegen Braun und Can Islami ab.

Bezirksklasse

In der Gruppe eins ist der TSV Wendlingen II mit einer Niederlage gestartet. Mit 5:9 unterlagen die Wendlinger dem TSGuV Großbettlingen. Drei Doppelpleiten zu Beginn waren zu viel für die Wendlinger. Daran konnte auch der gut aufgelegte Christian Caki, der zwei Einzelsiege am vorderen Paarkreuz einfuhr, nichts mehr ändern.

Besser lief es für den TV Reichenbach. Mit 9:7 gelang gegen den TSV Jesingen zu Hause ein Auftaktsieg. Beste Punktesammlerin im Einzel war dabei Isabel Köngeter mit zwei Einzelsiegen gegen Andreas Rottmann und Marc-Andre Plankenhorn. Drei Punkte steuerte Matthias Schopf bei. Neben seinem Sieg gegen Steffen Kraft war Schopf auch noch zwei Mal im Doppel erfolgreich – im wichtigen Schlussdoppel siegte er an der Seite von Joe Schröder.

In der Gruppe zwei hatten die TTF Neuhausen III zu Hause leichtes Spiel und siegten gegen den TV Nellingen deutlich mit 9:0. Im Einzel musste nur Ingo Veigel einen Satz gegen Moritz Heuser abgeben. Sonst gingen alle Partien leicht und locker an die Tischtennisfreunde.

Die SF Wernau II haben zum Auftakt eine Klatsche kassiert. Gegen den TTC Aichtal III setzte es ein 1:9. Nur Dietmar Bohl gelang es, den Ehrenpunkt gegen Carsten Eigner einzusammeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: