Foto: Roberto Bulgrin

Die Firma Hahn will ihre Esslinger Standorte auf dem ehemaligen Danfoss-Areal zusammenführen. Die Stadt hat die Pläne nun abgesegnet.

Esslingen - Nachdem der südliche Teil des Danfoss-Areals in der Pliensauvorstadt bereits seit Monaten in trockenen Tüchern ist, haben die Stadträte nun auch einen Knopf an den nördlichen Teil gemacht. Mit der mehrheitlichen Zustimmung zum Bebauungsplanentwurf hat der Ausschuss für Technik und Umwelt am Montag den Weg frei gemacht für die Firma Hahn Automobile. Sie will auf dem Areal, das zwischen B 10 und Dieselstraße sowie neben dem bereits bebauten Teil des Danfoss-Areals liegt, eine sogenannte „Auto-Welt-Hahn“ realisieren.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.