Zwischen Pfarrer Heinrich Hofmann, Pfarrerin Jasmin Salzger, Pfarrer Gerhard Holzer, der Geschäftsführerin der Diakoniestation Brigitte Hummel und den Bürgermeistern Bernhard Richter, Gerhard Kuttler und Ferdinand Rentschler (von links) herrscht wieder Einigkeit. Foto: /Karin Ait Atmane

Mit einer neuen Satzung soll die Zusammenarbeit zwischen bürgerlichen und kirchlichen Gemeinden beim Diakonieverband Untere Fils besser werden. Die Bürgermeister aus Reichenbach, Hochdorf und Lichtenwald haben ihre Kündigungen zurückgenommen.

Reichenbach - Es war ein Paukenschlag, als vor einem Jahr die Bürgermeister der drei beteiligten Gemeinden Reichenbach, Hochdorf und Lichtenwald ihre Mitgliedschaft im Diakonieverband Untere Fils kündigten. Doch jetzt sind alle wieder im Boot und blicken „hoffnungsfroh in die Zukunft“, wie es der Hochdorfer Pfarrer Gerald Holzer als Vorstandsvorsitzender des kirchlichen Zweckverbands formuliert.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: