Wenn es um das autonome Parken geht, läuft die Kooperation zwischen Bosch und Daimler weiter. Foto:  

Daimler und Bosch beenden ihr Entwicklungsprojekt zum autonomen Fahren. Es ist eine Technologie, die beim Fahrer derzeit auf Skepsis stößt.

Stuttgart - Die meisten Autofahrer überlassen das Steuer ihres Wagens ungern der Elektronik. Neue Technologien halten die Menschen zwar für wichtig, doch die Kontrolle voll und ganz abgeben – für viele ist das undenkbar. Besonders skeptisch gegenüber dem autonomen Fahren sind dabei die Autofahrer in Deutschland, Frankreich und den USA. Aufgeschlossener sind Chinesen und Japaner. Besonders skeptisch scheinen die Fahrer in den USA zu sein. Das geht aus der Mobilitätsbericht hervor, die der Autozulieferer Conti vorgestellt hat. Für die repräsentative Studie wurden insgesamt 5000 Leute in diesen fünf Ländern befragt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: