Der Alltag der Cyberexperten der Polizei spielt sich größtenteils vor dem Rechner ab. Foto: dpa/Sina Schuldt

Kriminalrat Rainer Belz leitet die Cybercrime-Einheit der Polizeiinspektion Reutlingen. Was für Fälle die Fahnder lösen und wer Opfer von Kriminalität im Internet werden kann, verrät er im Interview.

Esslingen - Hackerangriffe auf Firmen, Internetbetrug und international agierende kriminelle Netzwerke im Internet – auch dagegen geht die Polizei vor. Um sich besser gegen die digitalen Langfinger durchsetzen zu können, hat das Polizeipräsidium Reutlingen, in dessen Verantwortlichkeit auch Esslingen fällt, bereits vor einigen Jahren eine eigene Einheit aufgebaut. Aber wer sind eigentlich die IT-Experten der Polizei, und was machen sie? Darüber haben wir mit Kriminalrat Rainer Belz gesprochen, der die Kriminalinspektion 5 bei der Kriminalpolizeidirektion Esslingen leitet.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar