Großer Kuba-Fan: die Hornistin Sarah Willis Foto: Monika Rittershaus

Das muss man gehört haben: Die Hornistin Sarah Willis schließt ihre Album-Trilogie ab, die Mozarts Hornkonzerte mit kubanischen Tanzrhythmen verknüpft.

Kein Impuls ist auf dem Schlag. Die Taktschwerpunkte sind nicht zu erkennen. „Rondo alla Rumba“ von Edgar Olivero aus dem Album „La Bella Cubana“ beginnt mit den für die kubanische Musik so typischen, Claves genannten Klanghölzern, ehe Klavier und Bass dazukommen. Aber erst, als die Hornistin Sarah Willis einsetzt mit dem auftaktigen Achtelthema aus dem Finale von Wolfgang Amadeus Mozarts Hornkonzert in Es-Dur KV 495, wird die komplexe rhythmische Struktur klarer. Als Clave bezeichnet man auch den sich wiederholenden Grundrhythmus in der kubanischen Musik.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.