Gelockerte Vorschriften: Reiserückkehrer beim Coronatest am Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv Foto: Win Schumacher

In Israel hat die fünfte Coronawelle ihren Höhepunkt erreicht. Mehr als zehn Prozent der Bevölkerung sind infiziert. Das öffentliche Leben geht dennoch weiter. Experten hoffen auf die Wende in Richtung einer endemischen Phase. Das könnte sich rächen.

Tel Aviv - Tel Avivs zentraler Habima-Platz ist so voll wie lange nicht mehr. An der kleinen Grünanlage im Herzen der Großstadt genießen junge Familien die frühlingshaften Temperaturen. Gleich drei Menschenschlangen warten vor dem Habima-Theater, vor einer neu eröffneten Bäckerei und vor einem weißen Zelt, in dem Antigen-Schnelltests zur Befreiung aus der Quarantäne durchgeführt werden. Die entspannte Stimmung erweckt nicht den Eindruck eines Landes mit alarmierenden Covid-19-Infektionsraten. Und doch erreicht Israel Tag für Tag neue Rekordwerte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: