Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Zahl der Flüchtlinge in den ersten sechs Monaten gesunken. Foto: imago/Ilias Markou

Aufgrund geschlossener Grenzen sind im ersten Halbjahr nur wenige Flüchtlinge angekommen. Jetzt muss die Bundespolizei wieder stärker kontrollieren.

Stuttgart - Die Zahl der illegalen Grenzübertritte wird nach Angaben der Bundespolizeidirektion Stuttgart in Baden-Württemberg wieder deutlich zunehmen. „Wir rechnen jetzt, da die Grenzen wieder offen sind und auch Fernbusse und internationale Zugverbindungen nicht mehr ausgesetzt sind, mit einem deutlichen Anstieg“, sagte der neue Leiter der Direktion, Markus Ritter, im Interview mit unserer Zeitung. Bei den Fluchtbewegungen beobachte man eine anhaltende Dynamik.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar