In einigen Stuttgarter Flüchtlingswohnheimen gibt es wieder vermehrt Infektionsfälle mit dem Coronavirus. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Lange war es ruhig in den Stuttgarter Flüchtlingswohnheimen, zu Fällen von Corona-Infektionen kam es nur in geringer Zahl. Nun ist es in einigen Unterkünften erneut zu Ausbrüchen gekommen. Die Stadt ist besorgt. Man führt die Lage auf die beengten Wohnverhältnisse zurück.

Stuttgart - Am Dienstag ist die Corona-Inzidenz in Stuttgart mit einem Tagesplus von 265 Neuinfektionen auf 207,7 Fälle pro 100 000 Einwohner gestiegen. Dieser erneute Sprung über die 200er-Marke hat einen Grund in der wieder gestiegenen Zahl von Infektionsfällen in einer ganzen Reihe von Flüchtlingswohnheimen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar