Der Groß- und Einzelhandel soll weiterhin offen bleiben. Foto: dpa/Kira Hofmann

Die Coronazahlen in Deutschland steigen rasant an. Bund und Länder haben daher neue Maßnahmen beschlossen. Der Groß- und Einzelhandel soll aber weiterhin offen bleiben.

Berlin - Trotz drastisch steigender Corona-Infektionszahlen sollen Groß- und Einzelhandel im November offen bleiben. In einer Videokonferenz einigten sich die Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aber darauf, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmeter aufhalten darf. In der Beschlussvorlage des Bundes war ursprünglich von 25 Quadratmetern die Rede gewesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: