Keine Spielräume mehr: Viele Patienten wie etwa Krebs- oder Herzpatienten können derzeit nicht operiert werden, weil die Intensivstationen voll belegt sind. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Die Intensivmedizinerin Barbara Friesenecker von der Universitätsklinik Innsbruck spricht über die Situation in Österreichs Krankenhäusern, die Folgen einer mangelnden Prävention und ungeimpfte Patienten.

Innsbruck - Wer sich nicht impfen lasse, handele unsolidarisch, „ja es ist asozial“, sagt die Innsbrucker Anästhesistin und Intensivmedizinerin Barbara Friesenecker (60).

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.