Einige Pflegeheime und Krankenhäuser in Süddeutschland gehen voran: Sie haben von sich aus schon eine Quasi-Impfpflicht für das Personal eingeführt. Abgewandert ist fast niemand.

Mössingen - Im Oktober vergangenen Jahres ließ Kaspar Pfister durchzählen: Wie viele Mitarbeiter seiner Benevit-Gruppe, die bundesweit 26 Pflegeheime betreibt, sind nun geimpft, während die neue Corona-Welle anrollte? „Es waren um die 80 Prozent“, erinnert er sich. „Und das war zu wenig, da hätte es uns voll erwischt.“ Gespräche und Informationsangebote führten bei den verbliebenen Impf-Unwilligen nicht weiter. So entschied sich die Geschäftsführung zu einem klaren und im Gesundheitswesen noch ungewöhnlichen Schritt: Wer sich nicht impfen lässt, darf nicht mehr arbeiten, in den Häusern gilt künftig 2G. Es ist eine Impfpflicht durch die Hintertür.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: